Navigation und Service

WAKOS – Wasser an den Küsten Ostfrieslands: Basis für maßgeschneiderte Klimaservices für die Anpassung

Ziele, Vorgehen und Produkt des Projekts

An den Küsten Ostfrieslands stellen Wasser und damit verbundene Naturgefahren wesentliche Herausforderungen dar. Dies gilt sowohl beim kurzfristigen Risikomanagement als auch für die langfristige Vorsorge in der Anpassung an den Klimawandel. Der zu erwartende Anstieg des mittleren Meeresspiegels, Sturmfluten, Starkregenereignisse, Entwässerung oder Grundwasserneubildung und Salzwasserintrusion stellen sich dabei als entscheidende Faktoren dar, deren Kenntnis Voraussetzung ist, um entscheidungsrelevantes Wissen zur Klimawandelanpassung in der Region aufzubauen. Bei der Umsetzung der Erkenntnisse in entscheidungsrelevantes Wissen wurden bisher zwei Aspekte als wesentliche Hindernisse identifiziert: Einerseits wirken die untersuchten Faktoren nicht losgelöst und unabhängig voneinander, andererseits spielen bei praktischen Entscheidungen oftmals unterschiedliche Betrachtungszeiträume und verschiedene Bewertungskriterien eine Rolle. Ziel von WAKOS ist es, über eine integrierte Betrachtung der verschiedenen Prozesse und Faktoren sowie deren Zusammenhänge Brücken zwischen den bislang einzeln betrachteten Perspektiven zu bauen und Informationen für Strategien bereit zu stellen, die die Risiken von kaskadierenden Extremereignissen wie beispielsweise Starkregen, Hochwasser oder Stürmen in der Region mindern können.

Projektkonsortium

Institut für Küstenforschung am Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Forschungsstelle Küste

Institut für Geographie der Universität Hamburg

Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Institut für Biologie und Umweltwissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Ökologische Ökonomie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zentrale Themen

Wasser, Anstieg des Meeresspiegels, Sturmfluten, Starkregenereignisse/Entwässerung oder Grundwasserneubildung, Salzwasserintrusion

Aktuelles aus dem Projekt

Was gibt's Neues aus WAKOS?

In Norddeutschland ist der Anstieg des mittleren Meeresspiegels eine der deutlichsten bereits messbaren Folgen des Klimawandels. Wie stark ist der Meeresspiegel bei uns in der Vergangenheit gestiegen? Steigt er immer schneller? Und was bringt die Zukunft? Diese Fragen von Nutzern aus der WAKOS (Wasser an den Küsten Osfrieslands) Projektregion beantwortet der neue Meeresspiegelmonitor, der von WAKOS gemeinsam mit dem Norddeutschen Küsten- und Klimabüro entwickelt wurde. Durch die Verknüpfung historischer Daten mit aktuellen Messungen und regelmäßigen Aktualisierungen der Auswertungen können so Veränderungen frühzeitig erkannt werden.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK